3.13.2011

CNT-IAA: Gegen die Kürzungen im Gesundheits- und Bildungswesen durch die Landesregierung von Murcia

Das Landesparlament der Region Murcia hat unter dem Vorsitz von Ramon Luis Valcarcel ein Gesetz mit dem Namen „Gesetz über außerordentliche Maßnahmen für nachhaltige Finanzen“ verabschiedet, durch das die Rechte öffentlicher Angestellter beschnitten werden und die Qualität öffentlicher Bildung und Gesundheit leidet.

Einige der Maßnahmen:

Aufhebung aller Vereinbarungen die eine 35 Stunden Woche vorsehen. Diese Regelung wird, genau wie das derzeitige Entlohnungsmodell für öffentliche Angestellte, „wegen der Krise“ vorerst ausgesetzt. Als erstes wird ein monatlicher Bonus von 175€ gestrichen. Krankengeld wird in einigen Fällen um 25% reduziert, Rentenzuschüsse gestrichen und – natürlich – die Gehälter von Angestellten im öffentlichen Gesundheitswesen komplett eingefroren.

Die politische Klasse attackiert mal wieder schamlos die ArbeiterInnen, damit sie ihre Privilegien zu behalten. Gerade in den Zeiten einer „kapitalistischen Krise“ ist es wichtig, dass wir zusammenstehen und uns gegenseitig unterstützen, denn wir sind wie immer diejenigen, die bezahlen werden. Es ist ein globaler Angriff auf die Arbeiterklasse, bei dem wir im Hinterkopf behalten sollten, dass wir niemals alleine sind, denn es gibt die CNT.

Wie es sich für eine richtige ArbeiterInnenorganisation gehört, unterstützen wir die Proteste und verteidigen unsere KollegInnen, denn man kann uns nicht kaufen; niemand wird von uns alleine gelassen. Solidarität ist unser Fundament und unsere Stärke. Wir müssen uns der Verblendung entledigen und gemeinsam kämpfen – für unsere Zukunft und für die unserer Kinder. Vergesst nicht das indische Sprichwort, „die Erde ist die Leihgabe unserer Kinder, nicht das Erbe unserer Eltern“, daher kämpfen wir, um ihnen eine bessere und freiere Welt zu hinterlassen..

Wir haben eine neue Welt in unserem Herzen, und diese Welt wächst in diesem Moment.



No comments:

Post a comment